Schulmuseum-Logo-white

Mathelier. Die neue Lernwerkstatt für die Sekundarstufe (ausleihbar)


 

„Ich mag Mathe einfach nicht!“ Und wenn du mit Experimenten spielen dürftest, Rätsel lösen, Partys organisieren, Hip-Hoppern über die Schultern schauen – und alles ist leicht zu verstehen?

Die neuentwickelte Lernwerkstatt „Mathelier“ richtet sich an die 4. bis 6. Jahrgangsstufe von Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien und kann von Schulen für zwei bis drei Wochen kostenfrei ausgeliehen werden.

32 attraktive Lernstationen machen Mathe leicht verständlich und gewinnen damit auch Kinder und Jugendliche, die sich selbst als desinteressiert oder auch für Mathe-unbegabt halten.

Das Mathelier setzt auf das spielerisch-experimentelle Sich-selbst-Erschließen von Mathe-Phänomene, die im Schulunterricht behandelt werden, und konzentriert sich insbesondere auf die Bereiche, die Schülerinnen und Schülern Probleme bereiten und Ablehnung wecken.

Die Lernstationen bzw. Lernwelten werden direkt in die Schulen gebracht und dort auf herkömmlichen Schulbänken befestigt. Dadurch passt das Mathelier in nahezu jedes Klassenzimmer.

Auf diese Weise können Schülerinnen und Schüler mehrfach und intensiv an den Experimenten trainieren – begleitet von einer pädagogische Betreuung, die die Kinder bei ihrem selbsttätigen Vorgehen stärkt.

Das Mathelier ist eine Neuentwicklung und knüpft zugleich an die 2011 durch das Schulmuseum entwickelte Lernwerkstatt Matheland an, die sich an Kinder von der Vorschule bis zur 1./2. Klasse der Grundschule richtet.

Kontakt, Information und Ausleihe: Büro des Schulmuseums Nürnberg: T +49 (0)911-5302574 (Mo–Fr: 9–17 Uhr); schulmuseum@fau.de

Konzeption: Schulmuseum Nürnberg in Zusammenarbeit mit Lehrkräfte von Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien und unterstützt durch die HERMANN GUTMANN STIFTUNG, die Ministerialbeauftragten für die Realschulen und Gymnasien in Mittelfranken und das staatliche Schulamt Nürnberg.

Förderung: HERMANN GUTMANN STIFTUNG, Technische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg