Schulmuseum-Logo-white

Wie ticken die Deutschen? Lernwerkstatt geplant


Warum ist uns heute Gleichberechtigung so wichtig? Wieso werden Schüler nicht mehr geschlagen? Warum wird Rassimus bekämpft? Über Schulobjekte aus dem Kaiserreich, der NS-Zeit und von heute die Entwicklung grundlegender Werte unserer Gesellschaft kennenlernen. Geplant ist eine Lernwerkstatt für Jugendliche mit Fluchthintergrund aber auch für Schülerinnen und Schüler allgemein.

Im Mittelpunkt werden die Themenfelder Gleichberechtigung, Toleranz und Pluralismus und die Abkehr von autoritären Erziehungsformen, Nationalismus und Rassismus stehen:

Welche Werte galten vor 1945? Warum haben sie sich so stark verändert und welche Werte sind für uns heute wichtig? Über die historischen Objekte werden die Motive deutlich, warum es in Deutschland zu diesen Veränderungen kam.

Gearbeitet werden kann mit Aufsätzen, Fotos, Poesiealben, Sticker-Alben, Schulbüchern und vielen anderen Objekte aus dem Alltag von Schülern früher und heute. Teil des Projektes wird der Austausch mit älteren Deutschen sein, die das Wertesysteme vor 1945 noch selbst erlebt haben.

Ziel ist es, die Integration von Jugendlichen mit Fluchthintergrund und zugleich den generationenübergreifenden gesellschaftlichen Werte-Dialog zu stärken.

Das Projekt soll zusammen mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Wissenschaftlern entwickelt werden.

Geplante Kooperation:
Wertebündnis Bayern
Museumspädagogisches Zentrum München
Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache der Universität Erlangen-Nürnberg,
Albert-Schweizer-Seniorenstift Nürnberg

Geplante Eröffnung:
Herbst 2019