Startseite

Suche




Aktuelles Workshops Ausstellungen und Fuehrungen

Matheland Spenden und Verleih Projekte

Oeffnungszeiten und Preise Forschung und Lehre Standort und Kontakt

 

Sonderausstellung

Schule im Nationalsozialismus (ab 2016)

Ein neuartiges Ausstellungsformat für Jugendliche aber auch für Erwachsene im Schulmuseum Nürnberg: Im Mittelpunkt steht der Schulalltag in den Jahren der Hitlerdiktatur im mittelfränkischen Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen. Die Ausstellung mit Lernlabor bietet die Möglichkeit zu intensiver Beschäftigung mit historischen Objekten aus dem Schulalltag. 

Die Sonderausstellung "Schule im NS" wurde im Frühjahr 2015 erstmals im Schulmuseum / Museum Industriekultur präsentiert. Aktuell (Februar und März 2016) befindet sich die Ausstellung auf Wanderschaft in der PH Luzern (Schweiz) und vom 22. April bis 28. August 2016 wird sie im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg gezeigt werden.

 

Dauerausstellung

Warum hat dieser Schüler auf einem 500 Jahre alten Bild eine Eselsmaske auf? Wie konnte ein mittelalterlicher Kaufmann ohne Taschenrechner komplizierte Matheaufgaben lösen? Wie sah der Unterricht um 1900 aus? Was haben die Kinder früher zum Schulanfang bekommen? Sind sie überhaupt alle zur Schule gegangen? Welche Bedeutung hat Schule für den einzelnen Menschen, die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft? Solchen und vielen weiteren Fragen widmet sich die Dauerausstellung des Schulmuseums. Sie steht unter dem Motto „Bildung für alle“ und thematisiert die Geschichte der Schule und die Bedeutung der Ressource Bildung damals und heute.

Weitere Informationen

 

Wanderausstellung

Viele Sonderaustellungen des Schulmuseums gehen auf Wanderschaft. Sie erfahren hier mehr.

 



 

Aktuelles

Computer und deren Funktionsweisen sind nur Sache für IT-Experten und Expertinnen? Nicht hier! Die Ausstellung bietet historische und praktische Einblicke in die Entwicklung der Informatik. Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung liegt dabei auf den Informatikpionieren aus Franken und deren Erfindungen. Auf eingängige Art und Weise werden den Besuchern in der Ausstellung die technischen Aspekte moderner wie alter Rechner vorgeführt. Darüber hinaus sind die Besucher dazu eingeladen an einzelnen Stationen selbst tätig zu werden und sich so mit grundlegenden Funktionsweisen von Computern vertraut zu machen. 
Weitere Informationen finden sie hier.
 
Ausprobieren, Knobeln und Rechnen für 4 - 8 Jährige - Spielerisches Kennenlernen der Welt der Mathematik!
Das Matheland ist während der Schulzeit, unter der Woche für Schulen und Gruppen geöffnet. Am Wochenende ist die Lernwerkstatt für Besucher allgemein ohne Voranmeldung geöffnet.
Weitere Informationen zur Lernwerkstatt Matheland hier.
Anmeldung per Mail an matheland-nuernberg@web.de
 
Die Welt der Technik und Naturwissenschaften kennenlernen, selbst experimentieren: Ein Lernlabor für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 von Mittelschulen, Realschlen und Gymnasien.
Das Technikland wir derzeit weiterentwickelt und wird ab Herbst 2016 wieder im Museum Industriekultur eröffnet.  
Weitere Informationen hier.
Anmeldung per Mail an kontakt@technikland.org 
 
Ein neuartiges Ausstellungsformat für Jugendliche aber auch für Erwachsene im Schulmuseum Nürnberg: Im Mittelpunkt steht der Schulalltag in den Jahren der Hitlerdiktatur im mittelfränkischen Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen. Die Ausstellung mit Lernlabor bietet die Möglichkeit zu intensiver Beschäftigung mit historischen Objekten aus dem Schulalltag.
Weitere Informationen zur Ausstellung und Terminen finden sie hier.
 
 


Ältere Meldungen


Ausprobieren, Knobeln und Rechnen für 4 - 8 Jährige - Spielerisches Kennenlernen der Welt der Mathematik!
Weitere Informationen zur Lernwerkstatt Matheland hier
Anmeldung per Mail an matheland-nuernberg@web.de
06.10. bis 28.11.2014 im City-Center Fürth

Spickzettel bei TV-Total
Am 09.10.2014 war der Leiter des Schulmuseums Dr. Mathias Rösch bei TV-Total als „Spickexperte“ eingeladen. Mit dabei, eine Auswahl der umfangreichen Spickzettelsammlung aus der Wanderausstellung „Bloß nicht erwischen lassen! Spickzettel – die verborgene Seite der Schule“. Mit etwa 2000 originalen Spickzetteln aus fast 100 Jahren Schulgeschichte ist die Sammlung des Schulmuseums eine der umfangreichsten Deutschlands.
am 09.10.2014 auf ProSieben

Ausprobieren, Knobeln und Rechnen für 4 - 8 Jährige - Spielerisches Kennenlernen der Welt der Mathematik!
Weitere Informationen zur Lernwerkstatt Matheland hier
24.06. bis 10.08.2014 im Museum Industriekultur
 
Ausprobieren, Knobeln und Rechnen für 4 - 8 Jährige - Spielerisches Kennenlernen der Welt der Mathematik!
Weitere Informationen zur Lernwerkstatt Matheland im Stadtmuseum Fürth hier
24.01. bis 27.04.2014 im Stadtmuseum Fürth

Willst du mit mir gehen? - Nachrichten unter der Schulbank
Wanderausstellung über die geheime Zettel-Kommunikation von Schülerinnen und Schülern mit Briefchen von 1960 bis heute
09.2013 bis 02.2014 im Ostfriesischen Schulmuseum
03.2014 bis 05.2014 an der Universität Rostock



 

Führungen & Workshops

Das Schulmuseum Nürnberg bietet eine breite Palette an Führungen und Workshops für jedes Alter, für diejenigen, die die Schule längst verlassen haben aber auch für Schülerinnen und Schüler – vom historischen Unterricht im originalen Klassenzimmer um 1910 bis zur Schülerrevolte in der Bundesrepublik 1968-1971. Grundwissen zu historischen Themen erarbeiten aus der Perspektive zeitgenössischer Kinder und Jugendlicher und mit echten Originalobjekten – hier bietet sich ein ungewöhnlicher und besonders intensiver Zugang zu Geschichte, sei es zur Erweiterung des eigenen Wissens oder zur Unterstützung des Schulunterrichts.

Angebote ...

... Für Schulklassen und Jugendgruppen

... Für die Lehrerausbildung, Sozialpädagogik und Pädagogik

... Für Familien

... Für Erwachsenen-Gruppen

... Für die Generation 60 +

 

 

Matheland

Ausprobieren, Knobeln und Rechnen für 4 - 8 Jährige - Spielerisches Kennenlernen der Welt der Mathematik!
Das Matheland ist während der Schulzeit, unter der Woche für Schulen und Gruppen geöffnet. Sobald die Lernwerkstatt auch am Wochenende geöffnet wird, erfahren Sie es hier auf der Homepage.
Weitere Informationen zur Lernwerkstatt Matheland hier
Anmeldung per Mail an matheland-nuernberg@web.de
Infohandout.


 

Öffnungszeiten & Preise

Ausstellung

Di.- Fr.: 9 - 17 Uhr
Sa./So./Feiertag: 10 - 18 Uhr

 

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen 2015

3. April (Karfreitag) 10 - 18 Uhr
4. April (Ostersamstag) 10 - 18 Uhr
5. April (Ostersonntag) 10 - 18 Uhr
6. April (Ostermontag) 10 - 18 Uhr
1. Mai (Maifeiertag) 10 - 18 Uhr
14. Mai (Christi Himmelfahrt) 10 - 18 Uhr
24. Mai (Pfingstsonntag) 10 - 18 Uhr
25. Mai (Pfingstmontag) 10 - 18 Uhr
4. Juni (Fronleichnam) 10 - 18 Uhr

 

 

 



 

 


Bürozeiten:

Mo.- Fr.: 9-17 Uhr

Die schulgeschichtliche Sammlung ist nach Anmeldung in den gleichen Zeiten zugänglich.

 

Preise

Der Eintrittspreis fürs Schulmuseum beinhaltet auch den Eintritt fürs Museum Industriekultur!

Bei Führungen und Workshops wird zusätzlich € 1,- Führungsgebühr pro Person fällig

  Ohne Nürnberg Pass Mit Nürnberg Pass Mit Schüler-Kulturkarte
Erwachsene
(ab vollend. 18 Lebensjahr)
€ 5,- € 3,- --
Ermäßigte
(vollend. 4. bis vollend. 18. Lebensjahr, Schüler, Studenten, Freiw. Wehrdienst, Bundesfreiwilligendienst, FSJ)
€ 3,- € 1,50 € 0
Schüler im Klassenverband € 1,50 € 1,50 € 0
Kindergärten, Lehrerseminare € 0 (nach Anmeldung) -- --
Gruppen ab 15 Personen € 4,- (p.P.) -- --
Kleingruppenkarte 1
(ein Erwachsener und bis zu drei Kinder unter 18 Jahren)
€ 5,50 -- --
Kleingruppenkarte 2 (zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder unter 18 Jahren) € 10,50 -- --
Inhaber der "Familienkarte Nürnberg" des Bündnisses für Familie (ein Elternteil mit einem oder mehreren eigenen Kindern) € 4,50 -- --
Inhaber der "Familienkarte Nürnberg" des Bündnisses für Familie (beide Elternteile mit einem oder mehreren eigenen Kindern) € 8,50 -- --

Tageskarten

Mit einem Aufpreis von 2,50 Euro können Sie Ihre Eintrittskarte auch als Tageskarte nutzen, d.h. Sie können mit Ihrer z.B. im Schulmuseum gekauften Tageskarte am selben Tag kostenlos auch die anderen städtischen Museen besuchen.
Die Eintrittskarte für Nürnberg-Pass-Inhaber und Schüler im Klassenverband gilt ohne Aufpreis als Tageskarte.

(Nicht eingeschlossen in diese Preise sind Sonderführungen wie z.B. die Kostümführungen mit Agnes Dürer im Albrecht-Dürer-Haus und Katharina Tucher im Museum Tucherschloss, der Besuch der Multivision Noricama im Stadtmuseum Fembohaus, der Besuch der Mittelalterlichen Lochgefängnisse, des Historischen Kunstbunkers, der Grafischen Sammlung und des Schwurgerichtssaals 600 sowie Angebote des Studienforums im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Informieren Sie sich zu diesen Angeboten bitte bei den einzelnen Museen.)

 

Jahreskarten

Ein Jahr lang freier Eintritt in alle städtischen Museen!

Jahreskarte
(personalisiert, gültig für den Karteninhaber)
28,00 EUR
Jahreskarte XL
(personalisiert, gültig für den Karteninhaber sowie eine erwachsene Begleitperson und eigene Kinder)
42,00 EUR
Jahreskarte Nürnberg-Pass
(personalisiert, gültig für den Karteninhaber im Besitz eines Nürnberg-Passes)
5,00 EUR

Sie können die personalisierten Jahreskarten an folgenden Stellen erwerben bzw. bestellen:

  1. An den Museumskassen:
    Bestellung der Jahreskarte mit der Möglichkeit der Sofort-Bezahlung oder gegen Rechnungsstellung. Die Zusendung der Karte erfolgt per Post. Bei Sofort-Bezahlung gilt die Kassenquittung bis zum Erhalt der tatsächlichen Karte (jedoch max. 4 Wochen lang) als "vorläufiger Ersatz", mit der man die Museen der Stadt Nürnberg besuchen kann.
  2. In der Direktion der Museen der Stadt Nürnberg:
    Bestellung der Jahreskarte, Zusendung gegen Rechnungsstellung per Post.

Museen der Stadt Nürnberg
Direktion
Hirschelgasse 9-11
90403 Nürnberg

Telefon: 0911 231 - 54 21
Fax: 0911 231 - 54 22
E-Mail: museen@stadt.nuernberg.de

Gutscheine bestellen:

Über die Verwaltung der "Museen der Stadt Nürnberg“ können Sie auf Rechnung Gutscheine zu Ihnen nach Hause bestellen.

Gutscheinwerte: Eintrittskarten der Klassen Erwachsene, Ermäßigte, Kleingruppe 1, Kleingruppe 2

Telefon: 0911/ 231 – 5419
  0911/ 231 - 7311

 

Alternativ können Sie die Gutscheine auch einfach an der Kasse des Museums erwerben!

 


 

Standort & Kontakt

Die Ausstellung des Schulmuseums befindet sich als Untermieter in den Räumen des Museum Industriekultur:
Äußere Sulzbacher Straße 62
90478 Nürnberg

Erreichbarkeit:

Mit dem Auto: Autobahn A3 Frankfurt-München: Ausfahrt Nürnberg-Behringersdorf, direkt über Erlenstegenstraße zur Äußeren Sulzbacher Straße
Vor dem Museum stehen ca. 35 Parkplätze zur Verfügung
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ab Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 8 Richtung Erlenstegen, Haltestelle Tafelhalle; Fahrtzeit ca. 10 Minuten
Hierhin mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Achtung! Das Büro des Schulmuseums und die Schulgeschichtliche Sammlung befinden sich an der Universität, s.u.

Information für Menschen mit Behinderung
Das Schulmuseum befindet sich im Erdgeschoss des Museum Industriekultur. Der Eingang des Museums ist ebenerdig zugänglich.
Eine rollstuhlgerechte Toilette befindet sich im Untergeschoss, das durch einen rollstuhlgeeigneten Aufzug vom Erdgeschoss erreicht werden kann.
Vor dem Museum gibt es einen Parkplatz für 35 PKWs, einer davon ist als Behindertenparkplatz markiert.

Büro des Schulmuseums und Schulgeschichtliche Sammlung

Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg
Raum: 1.011
(beim Haupteingang nach links, die Treppen hoch bis in den ersten Stock und den rechten Gang entlang)

Karte Hierhin mit Öffentlichen Verkehrsmitteln


Kontakt:

Büro des Schulmuseums / Schulgeschichtliche Sammlung:
(Allgemeine Fragen, Buchungsanfragen, Fragen zur Sammlung, Rechercheanfragen)

Telefon: 0911/5302574 (Mo.-Fr.: 9-17 Uhr)
E-Mail: schulmuseum@fau.de | Oder Sie nutzen unser unten stehendes Kontaktformular!
Fax: 0911/530296507
Leitung: Dr. Mathias Rösch
E-Mail: mathias.roesch@fau.de

Buchungen des Mathelandes per Mail an: matheland-nuernberg@web.de

 

Die Ausstellung (Schulmuseum im Museum Industriekultur)

Die Ausstellungsräume des Schulmuseums befinden sich in den Räumen des Museum Industriekultur:

Telefon (Kasse Museum Industriekultur): 0911/2313875
Öffnungszeiten Di. – Fr.: 9-17 Uhr
Sa., So., Feiertag: 10-17 Uhr


 

Spenden & Verleih

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen alte Hefte, Mäppchen, Poesiealben, Klassenfotos, Briefe, Spickzettel etc. zu entsorgen, wenden Sie sich an uns! Wir nehmen Ihr Material sehr gerne in die Sammlung auf.

Spenden von Schulmaterial

Die Schulgeschichtliche Sammlung bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, historisches Schulmaterial zu entleihen. Egal ob für die anschauliche Gestaltung des Unterrichts oder für die 100-Jahr-Feier der Schule, Schulmaterial aus vergangener Zeit sorgt immer für Aufmerksamkeit und Gesprächsstoff.

Zum Verleih


 

Forschung & Lehre

Hefte von Nobelpreisträgern, einzigartig illustrierte Fibeln, Schülertagebücher zu Flakeinsätzen in Auschwitz, aber auch Glaskästen mit Froscheiern, Wandkarten, Schulbänke, Liebesbriefe auf Löschpapier – dieses weite Spektrum kennzeichnet die 1973 gegründete Schulgeschichtliche Sammlung der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie gilt mit über 30.000 Schulbüchern und rund 120.000 allgemeinen Objekten zur Schulgeschichte als eine der größten ihrer Art in Deutschland. Die Sammlung unterstützt die universitäre Lehre und dient der wissenschaftlichen Forschung, aber auch privaten Recherchen.

Zu Recherche und Forschung
Zu aktuellen Vorhaben der universitären Lehre

 


 

Aktuelle Projekte

Dokumentation von Zeitzeugengesprächen zur Schule der 1930er und 1940er Jahre.
Weitere Informationen finden sie hier.
Seit 2011

- Entstehung eines Films, begleitend zur Wanderausstellung „Schülerbriefchen“



Das Schulmuseum Nürnberg ist eine Kooperation der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und der Stadt Nürnberg.

Logo der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Logo der museen der stadt nürnberg


Wir danken folgenden Einrichtungen für ihre Unterstützung:

Verein der Freunde und Förderer des Schulmuseums e. V.

Universitätsbund Erlangen-Nürnberg

 

Logo des Bezirks Mittelfranken Logo der Hermann Gutmann Stiftung Logo der Robert Bosch Stiftung

 

Logo der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in BayernLogo Förderkreis Ingenieurstudium e.V. Logo der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg

 

Logo Staedtler