Schulmuseum-Logo-white

Wie ticken die Deutschen?


Geflüchtete syrische und afghanische Jugendliche können anhand von historischen Schulobjekten und Zeitzeugengesprächen die historische Genese grundlegender Werte der deutschen Gesellschaft kennenlernen.
Thematisiert werden die Themenfelder Gleichberechtigung, Religion und die Abkehr von autoritären Erziehungsformen, Nationalismus und Rassismus.

Teil des Projektes ist der Austausch mit älteren Deutschen, die während des Zweiten Weltkriegs als Kinder selbst Flucht und Vertreibung erlebt haben.

Ziel ist es, die Integration geflüchteter Menschen und zugleich den generationenübergreifenden gesellschaftlichen Werte- und Normen-Dialog zu stärken.

Im Rahmen des Projektes entsteht eine Zulassungsarbeit für das Lehramt.

Kooperation mit: Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache der Universität Erlangen-Nürnberg, Albert-Schweizer-Seniorenstift Nürnberg

Start: Herbst 2017.