Schulmuseum-Logo-white

Wanderausstellung Schülerbriefchen


 

„Willst du mit mir gehen?“ – Botschaften unter der Schulbank

Die Ausstellung zeigt den erstaunlichen, eigentlich geheimen, oft witzigen, manchmal auch bitterernsten und hitzigen Austausch von Schülerinnen und Schülern unter der Schulbank – zwischen 1919 und heute. 2012 entwickelt, tourt diese Schau von 150 Briefchen durch die Bundesrepublik und kann gerne ausgeliehen werden.

Wir wissen nicht, wie viele Jugendliche in aller Welt jeden Tag mitten im Unterricht Briefchen schreiben. Wenige sind es sicher nicht und dieses Schreiben ist etwas Besonderes: zur Sprache kommt nahezu alles, von Liebe, Beziehungen, Politik, Freizeit über Notendruck bis zu wilden Tagträumen. Und alles bleibt mehr oder minder unbemerkt von Lehrkräften und Erwachsenen.

Die Ausstellung zeigt Schülerbriefchen von 1919 bis heute aus der 3.000 Exemplare umfassenden, deutschlandweit einzigartigen „Günter F. Hessenauer-Sammlung“ der Schulgeschichtlichen Sammlung der Universität Erlangen-Nürnberg. Geboten werden zugleich ein historischer Rückblick und die Auseinandersetzung mit aktuellen Kommunikationsformen unter Schülern. In Filminterviews berichten u.a. Schülerinnen und Schüler von ihren eigenen Erfahrungen.

Der Start der Ausstellung 2012 am Museum für Kommunikation in Frankfurt war durch ein überdurchschnittliches bundesweites Medienecho begleitet, darunter auch Berichte von überregionalen Zeitungen wie der FAZ oder Fernsehsendern wie ARD, SAT1 und RTL.

„Willst Du mit mir gehen“ wurde zusammen mit der Zentralkustodie der Universität und dem Frankfurter Museum für Kommunikation entwickelt.